Bodenleitungen und Elektroinstallation

11.05.: Die Steckdosen und Lichtschalter werden vorbereitetIn den letzten Wochen wurden die Bodenleitungen sowie die Elektroinstallation fertiggestellt. Für uns war es mal sehr interessant zu sehen, wie soetwas unter dem Boden aussieht, man kennt es normalerweise ja nur im fertigen Zustand mit Estrich und Bodenbelag darüber.

Bei der Elektroinstallation gab es das Problem, dass ein paar Steckdosen nicht an den vorgegebenen Positionen angebracht worden waren. In den meisten Fällen war das nicht schlimm, in der Küche wären daraus allerdings Probleme entstanden, da die Steckdosen einmal zum Teil hinter dem Schrank gelegen hätten und im Fall der Dunstabzugshaube neben dieser. Holger Ohneseit hatte uns die falschen Steckdosen beim Aufmaß der Küche genannt, wir informierten am selben Abend unseren Bauleiter Wolfgang Hofer und zwei Tage später waren die Steckdosen schon verschoben. Das zeichnet die Zusammenarbeit mit Town & Country bisher auch aus und entspricht dem, was uns auch die anderen Bauherren bei unserer Hausbesichtigung erzählt hatten: Wenn es mal ein Problem gibt, wird nicht lange herumdiskutiert und versucht, sich vor der Behebung zu drücken, es wird einfach schnell erledigt. Dass mal was nicht nach Plan läuft, ist im Endeffekt ja nicht so schlimm, schließlich arbeiten überall Menschen. Wichtig ist nur, wie man damit umgeht. Es ist sehr angenehm und stressfrei, dass einem dabei so fair und unkompliziert begegnet wird und man sich nicht rechtfertigen und streiten muss, damit man zu seinem Recht kommt. Wir sind weiterhin sehr zufrieden mit BKS Massivhaus und unserer Entscheidung, mit ihnen zu bauen.