Der Super-GAU

Angebohrte Schläuche der FußbodenheizungJetzt ist er auf den letzten Metern doch noch passiert – der Super-GAU. Bisher lief alles schon fast unheimlich perfekt, jetzt gab es dann doch noch ein Problem, und leider nicht bei den Arbeiten von T&C, sondern bei den Eigenleistungen. Beim Anbringen der Sockelleisten für den Laminat hat einer unserer privaten Helfer vom Schlafzimmer aus durch die komplette Wand in den Verteilerkasten der Fußbodenheizung im Bad gebohrt, einen Schlauch angebohrt und einen zweiten gestreift. Es war natürlich gleich Wasser herausgespritzt und wir etwas panisch, was das wohl für Folgen haben würde. Weil wir nicht wussten, was wir sonst machen sollten, riefen wir bei Bauleiter Mateo Kristo an, der Wolfgang in seinem Urlaub vertrat. Er organisierte direkt den Notdienst, der am nächsten Tag kam und das Loch schloss.

Dabei musste er allerdings einige Fliesen herausschlagen. Damit es nicht zu teuer für uns würde, bot Mateo, der gelernter Fliesenleger ist, an, die Fliesen für uns kostenfrei zu richten, sofern wir die Ersatzmaterialien besorgten. So kam er dann 2x in aller Herrgottsfrüh vor seiner eigentlichen Arbeit und reparierte uns die Fliesen. Wir finden, das ist schon herausragender Service! Wo er schon da war, besserte er auch gleich noch ein paar Stellen im Verputz aus. 😉

Unser Fazit daraus ist, dass wenn man es sich leisten kann, man so wenig Eigenleistung wie möglich machen sollte. Selbst bei den vermeintlich einfachen Dingen kann was passieren, und dann hat man nicht wie bei den beauftragten Arbeiten eine Garantie, dass alles behoben wird. Wir fanden es super, dass uns die BKS bzw. Mateo sofort geholfen hat, obwohl es ja eigentlich Eigenleistungen waren, die das Problem verursacht haben.